Mittwoch, 31. Oktober 2012

Weltuntergang Geocoin

Weltuntergang Geocoin





- 75 x 45 mm (besonders groß); 5 mm Dicke

- detaillierte 3D Darstellung auf beiden Seiten

- drehbares Innenteil (fliegender Meteorit)

- abnehmbare Weltkugel (magnetisch)

- 4 eingsetzte Glassteinchen

- Lieferung in edlem Veloursbeutel (mit Bedruckung) -> auch super als Geschenk geeignet

- Präfix: UE (Ultimate End)

- Sammler Set enthält alle 8 Versionen (6 x LE, 2 x RE)

- trackable mit eigenem Icon auf Geocaching.com:

Am 21.12.2012 ist es soweit...aus die Maus, Ende Gelände, Schicht im Schacht, der ultimative Weltuntergang steht bevor.

Vielleicht, vielleicht auch nicht, die Wissenschaftler streiten darüber.

Auch bei Nostradamus finden sich Hinweise auf das Ende der Welt zwischen 2003 und 2022, wobei er um das Jahr 2012 den 3. und letzten Weltkrieg vorhergesagt hat.

Was nun am 21.12.2012 passieren wird, dass weiss niemand ganz genau.

Sicher ist jedoch, dass am 21.12.2012 ein Zeitalter des Mayakalenders endet.

Der Maya Kalender beschreibt auf den Tag genau das gegenwärtige 4.Zeitalter, welches vom 11. August 3114 vor Christi bis zum 21. Dezember 2012 geht.

In einer Inschrift der Maya aus dem 7. Jahrhundert wird für das Jahr 2012 das Herabsteigen des Gottes Gottes Bolon Yokte (Gott der Totenwelt) beschrieben.

Bemerkenswert ist, dass sich zum gleichen Zeitpunkt eine äusserst seltene Sternenkonstellation ereignet, wo unser Zenralgestirn Sonne in Konjunktion zur Milchstrasse steht.

Dies deutet darauf hin, dass die Maya diese Konstellation kannten und für einen wichtigen Übergangspunkt hielten.

Nun haben Archäologen im Mai 2012 in Guatemala einen noch älteren Mayakalender gefunden, welcher die Zukunft etwa 7000 Jahre darstellt.

Wahrscheinlich :-) ist jedoch davon auszugehen, dass es sich bei diesem Fund um eine nicht mehr aktuelle Version des oben beschriebenen Mayakalenders handelt.

Natürlich gehört zu diesem Ereignis am 21.12.2012 ein besonderer Geocoin.

Unser Weltuntergang 21.12.2012 Geocoin hat nicht nur eine besondere Form (zwei versetzte Kreise), eine besondere Grösse (75 mm x 45 mm), sondern auch ist auch noch beweglich.

Der linke Teil der Vorderseite zeigt die Darstellung des berühmten Mayasteines mit einem Meteoriten, der sich durch Drehen der Scheibe im Uhrzeigersinn auf die Erde zubewegt.

Der rechte Teil zeigt die Erde in ihrer heutigen Form.

Nimmt man die Plakette, welche durch Magnete gehalten wird ab, kommt die Darstelliung der zerstörten Erde nach dem Meteoriteneinschlag zum Vorschein.

Die aufwändig gestaltete Rückseite zeigt einen zweiköpfigen Drachen mit echten Kristallen als Augen.

Den Weltuntergang Geocoin gibt es in verschiedenen Metall- und Farbkombinationen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen